DOUBLE COLLISION
| Mijin Hyun

Hannover | DE – 2018

 

31.08.-09.09.2018

Anlässlich des „Zinnober Hannover“ zeigt die TURBA Gallery die Einzelausstellung „Double Collision“ der koreanischen Künstlerin Mijin Hyun (*1984 geboren in Seoul, Süd-Korea). In dieser leitet die Künstlerin die Besucher durch einen Parcours von Arbeiten, welche die Fetischisierung von Kunstwerken an sich hinterfragen. Dadurch, dass die Besucher aufgefordert sind mit den ausgestellten Objekten zu interagieren, erfahren diese eine Transformation von Kunst zu Gebrauchsgegenständen und wieder zurück.

Die Rezipienten treten unmittelbar in einen Dialog mit der Ausstellung und werden mit der Entscheidung einer Interaktion und Nicht-Interaktion wie den damit verbundenen Konsequenzen konfrontiert.

Mijin Hyun analysiert mit performativen, interaktiven und spielerischen Mitteln das Verhältnis von Raum, Rezipient, Wahrnehmung und Kunstwerk. Sie bildet einen Kontrapunkt zu klassischen White-Cube Situationen, in denen sich die Besucher wie Satelliten zu den Arbeiten verhalten. Stattdessen motiviert sie diese zur aktiven Partizipation und regt das selbständige Denken und Entscheiden an.

Auf elegante Art und Weise verhandelt sie in ihren Installationen und Objekten nicht nur zentrale Elemente des Kunstkosmos, sondern erinnert auch an den sozio-politischen Charakter des Ausstellungsraumes. „Double Collision“ ist ein Parcours der etwas anderen Art und ein Möglichkeitsraum, in dem die BetrachterInnen spielerisch ihre eigene Prägung und Sozialisation hinterfragen können.

 

Jean D. Sikiaridis – TURBA Gallery, Hannover

 

 

gallery wordpress plugin

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben