INS BLAUE
| Shige Fujishiro

Hannover | DE – 2018

 

INS BLAUE
Interventions-Ausstellung von Shige Fujishiro in “Still Life Tracing“ 

Für die ArchitekturZeit Hannover, die jungen KünstlerInnen, DesignerInnen und ArchitektenInnen die Möglichkeit bietet in dem Format „INS BLAUE“ ihr Schaffen zu zeigen, hat die TURBA Gallery Hannover Shige Fujishiro die Möglichkeit geboten seine Werke in der Ausstellung “Still life Tracing“ den Werken von Wataru Murakami gegenüber zu stellen. Während Wataru Murakamis künstlerische Arbeiten auf dem Medium der Fotografie basieren, arbeitet Shige Fujishiro plastisch, indem er mittels Perlen und Sicherheitsnadeln Objekte formt. Beide verbindet das Thema des eigenen Raums. 

Während der eine sich beobachtend mit dem Geschehen am eigenen Arbeitsplatz auseinandersetzt, bring der andere in Formen und Objekten seinen Vorstellungen des eigenen Freiraums zum Ausdruck. 

Auf einer weiteren Ebene verbindet beide die Akribie ihrer Arbeitsweise, das Spiel mit Perspektiven und ein herausragendes kompositorisches Vermögen. Wir waren sehr erfreut, dass wir diese beiden Positionen zusammenführen konnten und über den regen Zuspruch und zahlreichen Besucher. 

Murakami’s Arbeiten wurden in den letzten Jahren u.a. in Tokyo, Stuttgart, Leipzig, Düsseldorf, Karlsruhe und Neapel ausgestellt. 

http://www.watarumurakami.com 

Shige’s Arbeiten wurden in den letzten Jahren u.a. in Hiroshima, Seoul, Breslau, Bornholm, San Lorenzo, München und Bremen, ausgestellt. 

http://shige-fujishiro.blogspot.com 

 

Kuratiert von Jean D. Sikiaridis – TURBA Gallery, Hannover

 

 

gallery wordpress plugin

 

 

Schreibe einen Kommentar

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben